Futter und Gesundheit von Milchkühen

Milchkühe sind wahre Hochleistungssportler. Die Landwirte bemühen sich, das meiste aus ihnen herauszuholen und achten beim Futter ganz besonders auf die Zusammensetzung. Aber nicht nur die Gesundheit der Tiere ist von Bedeutung, auch die Bilanz muss stimmen. Auf Agrarnetz wird zudem genau erklärt, wie wichtig das richtige Futter ist und was die Fütterung der Wiederkäuer erfordert.

Was bei der Fütterung wichtig ist

Das Futter ist neben der Hygiene ausschlaggebend für die Gesundheit und die damit verbundene Leistungsfähigkeit der Kuh. Erkennt der Milchbauer umgekehrt ein abweichendes Fressverhalten seiner Tiere, kann er darauf schlieflen, dass diese krank sind. Auf alle Fälle muss er beim Tierfutter den Mindestanforderungen gerecht werden, da von der Gesundheit der Kühe sein Gewinn abhängt und der Verbraucherschutz eingreifen würde. Auflerdem ist entscheidend, wie schnell sich Kälber an Raufutter gewöhnen, denn wenn das früh klappt, ist ein rapides Wachstum und ein hoher Milchgewinn garantiert. Die Umstellung von Milch auf Raufutter darf aber nicht überstürzt werden.

Billigfutter

Wegen dem sehr niedrigen Milchpreis sind Milchbauern ganz besonders darauf bedacht überall, wo es möglich ist, zu sparen. Das betrifft auch das Futter. Was hier nicht vergessen werden darf, ist, dass gerade hochwertiges Futter für eine hohe Milchproduktion die entscheidende Rolle spielt. Wer also am Futter sparen will, bekommt weniger Milch, die er verkaufen kann und kommt am Ende des Jahres auf eine ähnliche Bilanz. Aber dennoch kann mit der teureren Variante insofern Geld gespart werden, da gesunde Kühe seltener eine Untersuchung vom Tierarzt bedürfen. Auch Schlachtungen von kranken Tieren sind seltener.

Ein Text von Markus Fuchs.

Über Julian

Admin und Chefredakteur von [exbook]
Dieser Beitrag wurde unter Biologie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Futter und Gesundheit von Milchkühen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.