Igel

Igel bevorzugen Lebensräume mit genügend Nahrung und Deckung. In lichten Laub- und Mischwäldern, in Hecken, naturbelassenen Gärten und Parks fühlen sie sich wohl.

Ein ausgewachsener Igel ist 20-30 cm lang und wiegt 700-1100 g. Jüngere Igel wiegen nur 400-700 g.

Die Nahrung der Igel ist abwechslungsreich. Auf ihrem Speiseplan stehen Larven, Käfer, Raupen, Würmer und Schnecken. Auch Katzenfutter fressen sie gerne, wenn es irgendwo steht. Sie trinken ausschließlich Wasser, Milch vertragen sie nicht.

Igel haben eine graubraune Färbung. Sie besitzen ein Stachelkleid mit hell und dunkel geringelten Stacheln. Sie haben eine spitze Schnauze und rundliche, kurze Ohren.

Igel sind Einzelgänger. Nur zur Paarungszeit treffen sie aufeinander. Oft kämpfen mehrere Igelmännchen um das Weibchen. In einem versteckten weichen Nest aus Moos, Blättern und Gras bringt das Igelweibchen nach 5 Wochen Tragzeit im Mai–Juni etwa 4–7 Junge zur Welt . Ein Neugeborenes wiegt ca. 12–25 g (gerade mal so viel wie 9 Gummibärchen) und ist so groß wie ein Daumen. Nach 45 Tagen sind sie selbstständig und gehen ihre eigenen Wege. Igel können 8–10 Jahre alt werden.

Die Feinde des Igels sind der Dachs, der Fuchs, der Marder und einige Raubvögel, wie z.B. der Uhu. Der Igel schützt sich vor diesen Feinden, indem er sich zu einer stacheligen Kugel zusammenrollt. Jedoch der schlimmste Feind ist das Auto, davor kann er sich nicht schützen.

Ab September frisst der Igel sich ein dickes Fettpolster für den Winterschlaf an. Igel müssen 650–700 g wiegen um den Winter zu überstehen.

Anfang November sucht er sich ein Versteck und rollt sich darin zusammen. Der Winterschlaf beginnt. Seine Körpertemperatur sinkt von 37°C  auf 5°C und er atmet nicht mehr so oft.

Anfang März wacht der Igel stark abgemagert wieder auf und muss nun viel fressen damit er wieder kräftig wird.

Igel stehen in Deutschland unter Naturschutz . Zunehmend zerstört der Mensch den Lebensraum für die Igel. Es gibt immer weniger naturnahe Gärten und Landschaften. Durch den Einsatz von Schädlingsbekämpfungsmittel wird auch die Nahrung für Igel weniger.

Dieser Beitrag wurde unter Miscellaneous abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Igel

  1. SassiiLovesPatriick sagt:

    Danke. dann bin ich ja für mein referat über igel bestens informiert. ich habe gestern sogar einen igel vor meinem haus gesehen!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.