Spezielle Relativitätstheorie

Als spezielle Relativitätstheorie wird eine physikalische Theorie über Raum und Zeit bezeichnet. Den Kern der speziellen Relativitätstheorie bildet der, 1905 von Albert Einstein verfasste, Artikel “Zur Elektrodynamik bewegter Körper“. Sie wurde “Relativitätstheorie“ genannt, da sich die Theorie mit relativ zueinander bewegten Bezugsystemen bzw. der Relativität von Zeiten und Längen auseinandersetzt. 1915 veröffentlichte Einstein die Grundlage einer verallgemeinerten Relativitätstheorie. Er benannte selbst seine frühere Arbeit in “spezielle Relativitätstheorie“ um, da diese nur noch einen Spezialfall der allgemeinen Relativitätstheorie darstellte.

Im Vergleich zur klassischen Mechanik, nach der gilt: v + u = v‘ Geht Einstein davon aus, dass es keine Geschwindigkeit gibt, die größer als Lichtgeschwindigkeit c ist.

Dieses Postulat führte zu einer Reihe von relativistischen Effekten, die ab einer Geschwindigkeit von 0,1 c auftreten.

Dieser Beitrag wurde unter Physik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.