Die Ethik-Lehre Immanuel Kants

Für Immanuel Kant (1724-1804) konnte nichts uneingeschränkt für gut gehalten werden als allein der gute Wille. Wohltätig zu sein, wo man kann, ist Pflicht — man darf jedoch nicht aus einer Neigung heraus handeln.

→ Was ist Ethik?

Es muss eine Pflicht erledigt werden. Der moralische Wert einer solchen Handlung hängt von der Maxime ab, nach der sie beschlossen wurde — nicht von ihrem Ziel, dem Ergebnis der Handlung.

Zentrales Element der Kantschen Lehre ist der Kategorische Imperativ:

Handle nur nach derjenigen Maxime, von der du wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.

Man findet den kategorischen Imperativ auch in anderen Formulierungen, beispielsweise:

Behandle Menschen immer so, dass sie nie nur als Mittel, sondern immer auch als Zweck und Ziel deiner Handlung gesehen werden können.

Mit dem kategorischen Imperativ formuliert Kant ein Prinzip, das im Gegensatz zum hypothetischen Imperativ steht. Während der hypothetische Imperativ lediglich eine Vorschrift ist, in der ein Ziel und die dazu notwendigen Mittel bestimmt werden („Lerne, damit du später einen Arbeitsplatz bekommst”), unterwirft der kategorische Imperativ das Handeln einem allgemein gültigen Gesetz, ohne Rücksicht auf den Zweck zu nehmen („Du sollst lernen!“).

Kritiker werfen Kant einen zu starken Formalismus vor. Die Bedeutung von Gefühlen wird von ihm missachtet, desweiteren ist der Begriff „Pflicht“ nach dem 2. Weltkrieg zu einem Problem geworden. Kant bietet ebenfalls keine Lösung zu Pflichtkollisionen.

Kant sieht sich in seiner Ethik viel freier als z.B. Utilitaristen, da man nicht für die Folgen seiner Handlung verantwortlich ist — der gute Wille allein zählt.

Über admin

Admin und Chefredakteur von [exbook]
Dieser Beitrag wurde unter Religion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Die Ethik-Lehre Immanuel Kants

  1. sebastian sagt:

    ich denke es ist noch zu ergänzen, dass der kategorische imperativ nicht nur fern ab des zwecks, sondern auch a priori, sprich völlig frei von jedweder vorheriger erfahrung zu verstehen ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.