Der Satz des Pythagoras

Der Wichtigste der drei Sätze aus der Satzgruppe des Pythagoras ist der Satz des Pythagoras. Es ist der wohl bekannteste Satz in der Mathematik überhaupt.

Der Satz des Pythagoras

In jedem rechtwinkligen Dreieck ist das Quadrat über der Hypothenuse (die längste Seite des Dreiecks) gleich der Summe der Quadrate über den beiden Katheten (die kürzeren Seiten).

Oder als Formel geschrieben: a²+b²=c². Dabei sind a und b die Katheten, c die Hypothenuse des Dreiecks:

satz-des-pythagoras-1.png

Beweis fĂĽr den Satz des Pythagoras

Ein einfacher Beweis ist die folgende Zerlegung eines Quadrats der Seitenlänge a+b:

beweis.gif

In diesem Bild kann die Fläche des gesamten Quadrats mit 2 Termen beschrieben werden:

  1. Als Quadrat der Kantenlänge: A=(a+b)²=a²+2ab+b²
  2. Als Summe der Fläche des mittleren (roten) Quadrats und der blauen Dreiecke:
    A=c²+4(0,5ab)=c²+2ab

Gleichsetzen dieser Beiden Terme liefert: a²+2ab+b²=c²+2ab oder, subtrahiert man auf beiden Seiten 2ab:

a²+b²=c²

Dieser Beitrag wurde unter Mathematik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Der Satz des Pythagoras

  1. Pingback: Die Satzgruppe des Pythagoras » [exbook]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.