Was ist Anthropologie?

Anthropologie bezeichnet die Suche nach einer Antwort auf die Frage „Wer oder Was ist der Mensch?“.

Da man den Menschen aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten kann, fächert sich die Anthropologie in viele Teilgebiete auf: Biologie, Psychologie, Medizin — dies sind nur drei Beispiele für die vielen verschiedenen naturwissenschaftlichen Zweige der Anthropologie. Sie liefern viele Detailinformationen über den Menschen — doch können sie alle keine zufriedenstellende Antwort auf die Fragen „Wer ist der Mensch?“ und „Wer bin ich?“ liefern.

Erst durch Deutung, Interpretation und Wertung lassen sich diese Einzelinformationen verknüpfen — dazu erarbeitet die philosophische Anthropologie so genannte „Verstehensmodelle“.

Die theologische Anthropologie wiederum stellt einen Spezialfall der philosophischen Anthropologie dar. Wie letztere sucht sie nach Wesen und Bedeutung des Menschen, doch beruft sie sich dabei auf eine Tradition der Glaubens- und Offenbarungsgeschichte: Die Bibel.

Über diese Tradition kommen Vertreter der theologischen Anthropologie zu folgendem Schluss: „Vom Menschen wird nur dann sachgemäß gesprochen, wenn man ihn auch in seiner Gottesbeziehung sieht!“

Um das Wesen des Menschen zu erfassen werden zwei verschiedene Fragestellungen angewandt:

  1. Das Wesentliche zeigt sich im Unterschied bzw. im Vergleich mit
    • dem Göttlichen
    • dem Tier
  2. Menschsein zeigt sich in Möglichkeiten und Herausforderungen des Menschseins:
    • menschliche Freiheit
    • Geschichtlichkeit des Menschen (Vergänglichkeit)
    • Grenzen und Einschränkungen des Lebens

Über Julian

Admin und Chefredakteur von [exbook]
Dieser Beitrag wurde unter Religion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Was ist Anthropologie?

  1. theres kocher-ritter sagt:

    danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.