Bausteine der sozialen Marktwirtschaft

a) Eigentumsordnung

Sicherung des Privateigentums, jedoch Sozialbindung (wie beispielweise der Mieterschutz)

b) Wettbewerbsordnung

Antriebsfunktion
Produktinnovation, technischer Fortschritt
soziale Funktion
niedrige Preise, Chancengleichheit (Marktzutritt für alle)
Steuerungsfunktion
Faktoren → produktivste Verwendungsbereiche (günstig)
Verteilungsfunktion
Das Einkommen wird entsprechend der Marktleistung verteilt

Der Staat muss zur Sicherung des Wettbewerbs Regeln aufstellen und deren Einhaltung überprüfen.

Die wichtigsten zwei Gesetze sind das UWG und das GWB:

UWG
Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (z.B. Verbot von irreführender Werbung, „Lockvogelangebote“)
GWB
Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen („Kartellgesetz“;z.B. Verbot von „Frühstückskartellen“ und geheimen Absprachen)

Über admin

Admin und Chefredakteur von [exbook]
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft & Recht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.