Wie inszeniert man eine Szene eines Dramas?

Wie inszeniert man eine Szene eines Dramas? Der Weg zu einem Inszenierungsvorschlag lässt sich in drei Schritte einteilen:

  1. Analyse der Hauptfiguren
  2. Wie sind diese anzulegen?
  3. Näheres zur Szene

Analyse der Hauptfiguren

Als erstes muss man feststellen, welche der handelnden Figuren zu den Hautfiguren des Stückes zählen – hier ist es ganz praktisch, wenn einem die komplette Handlung des Dramas bekannt ist.
Sind die Hauptfiguren bekannt, kann man sie in das Stück einordnen: Welche Rolle spielen sie? Welche Aufgaben hat die Figur im Verlauf des Stückes? Kann man einen Begriff für diese Art einer Figur finden?

Hat man für diese Aufgabe einen bestimmten Fragenkatalog für die Hauptfigur durchgespielt, folgt dasselbe für die weniger wichtigen Figuren – hier muss und kann man häufig auch nicht sehr ins Detail gehen.

Wie legt man die Figuren an?

In diesem Schritt stehen einem die Antworten aus der Analyse der Figuren zur Verfügung – man kann sich also überlegen, wie man bestimmte Eigenschaften der Figuren gut zum Ausdruck bringen kann. Wie geht die Figur? Wie spricht sie? Welche Kleidung trägt sie? Gestik und Mimik sind weitere Mittel, die die Charakterbildung einer Figur unterstützen.

Näheres zur Szene

Im abschließenden Schritt zur Anfertigung eines Inszenierungsvorschlags teilt man die aktuell besprochene Szene in Sinneinheiten ein und überlegt sich Details, die die Interaktion der Figuren betreffen. Ebenso wird die Frage nach Requisiten auf der Bühne, Beleuchtung sowie evtl. begleitenden Ton und Toneffekte laut. Nun kann man die bisherigen Ergebnisse zu einem Inszenierungsvorschlag zusammenfassen.

Über admin

Admin und Chefredakteur von [exbook]
Dieser Beitrag wurde unter Deutsch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.